Zurück

UK NEQAS startet im Mai die nächsten Ringversuche

März 2021 | Im Mai startet United Kingdom National External Quality Assessment Service (UK NEQAS) die nächsten vier Ringversuche zur Reproduktionsmedizin für den Zeitraum 2021 - 2022.

Jedes Labor hat mindestens eine Basislizenz für das UK NEQAS External Quality Assessment (EQA) und optional zusätzliche Lizenzen für die interne Qualitätsbewertung (IQA).

Die Bewertung erfolgt innerhalb von 4 Wochen. Danach sind die richtigen Antworten zu sehen.

Der Inhaber der Basislizenz erhält mit der sogenannte “Supervisor-Funktion  während und nach der Bewertungsphase einen Überblick über den Stand und die Ergebnisse jedes einzelnen Teilnehmers seines Labores.

  Was ist neu?
Die Konsensusberechnung (richtige Antworten) wurde von GameteExpert weiter verbessert. Ein leistungsfähiger Algorithmus selektiert Fehleinträge und Ausreisser und berücksichtigt die individuelle Leistung eines jeden Teilnehmers. Je besser der Teilnehmer, umso größer ist der Einfluss auf den Konsensus.

Die IT-Sicherheit der Webseite wurde weiter erhöht, insbesondere für alle gespeicherten Daten, Passwortgenerierung und -schutz.
  Dieser Service wird angeboten vom Central Manchester University Hospitals NHS Foundation Trust im Auftrag vom United Kingdom National External Quality Assessment Service (UK NEQAS).

Das Reproductive Science Scheme von UK NEQAS, das aus vier Durchgängen innerhalb von 12 Monaten besteht, bietet zwei Ringversuche an: Embryologie und Andrologie.
Die nächsten Ringversuche starten im Mai, August und November 2020 sowie im Februar 2021 und können ab sofort gebucht werden.

Hier finden Sie das Anmeldeformular, den Flyer Embryologie, den Flyer Andrologien sowie das Teilnehmerhandbuch.

Für weitere Informationen und zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte
 
repscience@ukneqas.org.uk.
 
Für die Embryologie Ringversuche werden Zeitraffer-Videos aus dem EmbryoscopeTM Inkubator sowie Bildfolgen des CronusX3TM gezeigt zur Bewertung von der anfänglichen Teilung bis zum Blastozysten-Stadium.  
  Es werden 8 Videos abgespielt, bei denen jeweils die Eigenschaften von Blastomer und Embryo zu bewerten sind.

Die richtigen Antworten bei Tickboxen sind blau hervorgehoben. Die grauen Häkchen zeigen, wie der Teilnehmer bewertet hat.

Bei Zahleneingaben werden die richtigen Zahlenwerte angezeigt und mit der Eingabe des Teilnehmers verglichen (grüne, gelbe oder rote Punkte).
  In weiteren 8 Videos werden Eigenschaften von Blastozyste und Embryo abgefragt.

Die richtigen Zahlenwerte werden angezeigt und mit der Eingabe des Teilnehmers verglichen (grüne, gelbe oder rote Punkte).

Bei Eingaben über Tickboxen werden die richtigen Antworten blau hervorgehoben. Die grauen Häkchen zeigen, wie der Teilnehmer bewertet hat.


Für die Andrologie-Ringversuche sind die Spermien-Morphologie und die Spermien-Motilität zu bewerten.    
  Für die Bewertung der Morphologie werden in 6 bis 8 Bildern Aufnahmen von 24 präparierten Spermien gezeigt.

Jedes Spermium wird einzeln angeklickt und bewertet.

Auch hier sind die richtigen Antworten blau hervorgehoben. Die grauen Häkchen zeigen, wie der Teilnehmer bewertet hat.
 

Für die Bewertung der Motilität werden 4 Videos mit sich bewegenden Spermien abgespielt.

Jedes Video ist etwa 2 Minuten lang und zeigt eine Probe mit 5 bis 6 Feldern.

Pro Video wird über alle Felder die Motilität von mindestens 200 Spermien bewertet.

Die richtigen Zahlenwerte werden angezeigt und mit der Eingabe des Teilnehmers verglichen (grüne, gelbe oder rote Punkte).

 
    Im ersten Teil des Bewertungsberichts sind sowohl die Ergebnisse des aktuellen Ringversuchs als auch eine Zusammenfassung zu den vorhergehenden Ringversuchen enthalten.

Die Übereinstimmung gibt den Prozentsatz der richtig beantworteten Fragen an.

Das Prädikat zeigt, wie gut der einzelne Teilnehmer im Vergleich zur gesamten Gruppe ist.
 

Im zweiten Teil wird die Entwicklung über die letzten Ringversuche grafisch dargestellt.

Die blaue Kurve zeigt die Leistung des Teilnehmers, die grünen und roten Kurven die Leistung der gesamten Gruppe.

Oberhalb der grünen Kurve liegen die besten 25% der Gruppe (Top-Performer).

Unterhalb der roten Kurve liegen die schlechtesten 25% der Gruppe (Low-Performer).



Zurück